WIB - Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH| Tassostr.17, 13086 Berlin|Tel. 030. 47 99 11 0|Fax. 030. 47 99 11 32|Mail: info@wib-verbund.de

Neue Geschäftsführung beim WIB Verbund

Gudula Lühle übernimmt zum 1. Juli 2019 die Führung der drei gemeinnützigen GmbHs des WIB-Verbundes


Berlin, 1. Juli 2019 – Gudula Lühle ist seit dem 1. Juli 2019 neue Geschäftsführerin der WIB – Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH, der WERGO GmbH und der WIB Integ GmbH. Sie tritt die Nachfolge von Meto Salijevič an, der den WIB Verbund seit dem 1. Januar 2019 als Interims-Geschäftsführer begleitet hat.

Frau Lühle war vor ihrem Wechsel nach Berlin viele Jahre in leitender Position im Bereich Sozialpsychiatrie und Behindertenhilfe tätig, zuletzt als Regionalleitung Südholstein der Hamburger Stiftung „Das Rauhe Haus“ und als Vorstandsmitglied der „Stiftung Soziale Psychiatrie Hamburg“.

Die 53-jährige Sozialpädagogin und ausgewiesene Sozialpsychiatrie-Expertin bringt Erfahrungen in der klinischen und außerklinischen Arbeit mit Menschen mit psychischen und Sucht-Erkrankungen, in Gremien- und Netzwerkarbeit mit verschiedenen Akteuren der Gemeindepsychiatrie sowie in der Psychiatriepolitik mit.

Gudula Lühle: „Ich freue mich sehr, die Geschäfte des WIB Verbunds zu führen, da hier sehr gute Arbeit geleistet wird und der WIB Verbund schon seit Jahren stark und erfolgreich in der Region tätig ist. Diese Arbeit möchte ich gemeinsam mit den WIB Mitarbeiter*innen fortsetzen.“


Über den WIB Verbund

Die WIB – Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH setzt sich gemeinsam mit ihren Tochterfirmen WERGO GmbH und WIB Integ GmbH an insgesamt 16 verschiedenen Standorten in Berlin für eine verbesserte Lebensqualität und Gesundheit hilfebedürftiger/benachteiligter Menschen ein. Durch gezielte Integrations- und Rehabilitationsmaßnahmen unterstützt sie (die WIB-GmbH) Menschen mit Behinderungen, mit psychischen oder Sucht-Erkrankungen dabei, ein möglichst hohes Maß an Selbständigkeit und Unabhängigkeit (wieder-) zu gewinnen. Dabei steht die Erfüllung der Grundbedürfnisse an erster Stelle: Wohnen, Arbeiten, Freizeitgestaltung und soziale Kontakte. Durch individuelle Förderung können Ressourcen erkannt und Potentiale genutzt werden. Auf diese Weise wird den Menschen mit Behinderung eine selbstverständliche und gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft ermöglicht. Der WIB Verbund bietet in den Lebensbereichen Tagesstruktur, Beratung, Therapie,  Wohnen und Arbeiten differenzierte Angebote, die sich an den individuellen Bedürfnissen orientieren. Der Grundsatz „Jeder Mensch ist der Experte für seine Lebensgeschichte“ leitet die WIB-Arbeit.